Mailinglisten – eine moderne Art, sich zu vernetzen…

Was ist eine Mailingliste?

Wikipedia erklärt uns dies so: „Eine Mailingliste (engl. mailing list) bietet einer geschlossenen Gruppe von Menschen die Möglichkeit zum Nachrichtenaustausch, also eine Vernetzung mit elektronischen Mitteln. Dieser Nachrichtenaustausch ist innerhalb der Gruppe öffentlich. Besonders häufig sind Mailinglisten im Internet, wo sie mittels E-Mail realisiert werden. Mailinglisten sind historisch die Urform von Newsgroups und Internetforen, für bestimmte Zwecke aber auch heute noch das Mittel der Wahl.“

Nun, die SeniorInnen im Netz betreiben eine solche Mailingliste mit einem besonderen Zweck: Die Mitglieder wollen sich gegenseitig helfen und unterstützen bei Fragen und Problemen rund um den Computer. Hier ein Beispiel, wie es in unserer Mailingliste der SeniorInnen im Netz tagtäglich vorkommen könnte:

Rosemarie gestaltet im Word 2010 eine Anweisung und möchte mit einem roten Pfeil auf verschiedene Anwendungen zeigen. Diesen Pfeil kann sie über Einfügen -> Formen ohne Probleme einfügen, aber jedes Mal erscheint er in blauer Farbe. Rosemarie möchte ihn aber in Rot! Dies kann man zwar bei jedem Einfügen ändern. Etwas lästig für Rosemarie, die diese Form x-mal in ihr Dokument einfügen will.

Da Rosemarie trotz sorgfältigem Suchen keine Lösung findet, entschliesst sie sich, einen SOS-Ruf in die Mailingliste zu schicken: Als Mitglied der Interessengruppe SeniorInnen im Netz schreibt sie ein E-Mail in die Mailingliste. Dieses E-Mail erhalten alle ca. 100 Mitglieder… und jedes der Mitglieder, das mit einer Lösung zu Rosemaries Problem helfen kann, schreibt ein Antwort-Mail in die Liste. Diese Mails erhalten wiederum alle Mitglieder…

Manchmal wird ein Problem mit einer einzigen Antwort aus der Welt geschaffen. Manchmal braucht es einen längeren Mailwechsel. Da sich unsere Mitglieder mit verschiedenen Programmen beschäftigen, kann man fast sicher sein, dass jedes Problem gelöst werden kann. Übrigens gilt dies für ganz einfache Fragen, wie auch für komplexere Probleme. Jeder darf seine Fragen stellen – keiner muss sich irgendwie genieren! Und noch etwas: Auch durch das Mitlesen der Problemdarstellungen und der Antworten lernt man einiges dazu.

 

www.seniorInnen.ch – eine Schweizer Mailingliste !